Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was für ein Hund....
19.03.2017, 21:22
Beitrag: #1
Heart Was für ein Hund....
[Bild: 28644365uz.jpg]

Hallo liebe Alle....
nach fast 8 Monaten, möchte ich mich nun gerne einmal unseren geliebten Jorge vorstellen...der Ausbrecherhund....Tongue
Zurzeit schläft er hinter mir im Sessel, zugedeckt mit seiner heißgeliebten Decke und schnarcht und träumt vor sich hin. Unser Jorge - welch Emotionen haben wir schon mit ihm zusammen durchlebt. Ende Juli 2016 ist er zu uns gekommen, traute sich nicht ins Haus, kannte ganz viele Dinge nicht. Wasser im Fluss oder Bach...huihui...da hatte er Respekt vor - keine Angst, aber Respekt. Nachts durchschlafen war auch nicht angesagt, könnte ja einer kommen und ihm seinen Platz streitig machen, er hat lange mit offenen Augen geschlafen. Andere Hunde findet er heute noch nicht toll - auf die kann er gerne verzichten - machen ihm eh alles streitig...
Aaaaaber die Wiesen, Äcker, Wälder sind der Oberhammer für ihn - hier lebt er auf. Hier geht er schnüffeln, Fährte suchen - natürlich mit uns im Schlepptau - da gehen wir durch Gebüsche, laufen wir über den Acker, buddeln gemeinsam und haben Spaß.
Zu Anfang machte er sein Ding - alleine - wir waren da eher Nebensache. Jedoch mit der Zeit hat er gemerkt, ey wow, das sind ja echt coole Menschen, die coole Plätze finden - toll - heute gucken wir gemeinsam, spähen nach Wildwechsel, laufen durch den Wald und üben natürlich das "Jorge - komm zu mir"...."bleib hier"...."Sitz"...oder auch "ok - lauf". Es klappt immer besser - an der Leine versteht sich. Ohne geht es noch nicht. Er ist zwar schon gut abrufbar - Rehe, die man jeden Tag sieht, sind auch irgendwann nicht mehr soooo interessant - aber die Karnickel und Eichhörnchen, die Fasane, die Enten....hach was ist das toll - da müssen wir noch üben.
Jorge will alles richtig mache - aber auch er hat mal gute und mal schlechte Tage, vorzugsweise schlecht, wenn das Wetter dementsprechend ist - echt wahr - Big Grin
Wenn die Sonne scheint, dann ist er natürlich gerne draußen, oder im Hof mit uns. Dann spielen wir mit dem Strick oder dösen auf der Decke, oder spähen auf der Wiese nach irgendwelchem Getier...hier ist er in seinem Element - er lacht viel und freut sich, zusammen mit uns zu sein - das ist es, worauf wir lange hingearbeitet haben. Was lange währt....wir geben nicht auf - bei Jorge wird es noch dauern, bis er wirklich angekommen ist - vielleicht auch irgendwann mal ohne Leine - aber da er uns schon zweimal abgehauen ist und einmal davon wirklich um Haaresbreite mit dem Leben davon gekommen ist - müssen wir uns noch alle drei in der Familie in Geduld üben - aber wir schaffen das, denn unser Ausbrecherhund ist weder taub, noch verkorkst, wie ein angeblicher Hundeflüsterer im Tierheim mal zu einen Pärchen gesagt hatte, die Interesse an Jorge hatten und ihn daraufhin nicht mehr wollten. Was für ein Bullshit - Jorge ist ein liebevoller, empathischer Hund, der ein Nomad war, wie er im Buche steht und dieses auch nicht sofort ablegen kann. Aber er versucht es, er will alles richtig machen und liebt uns, dass wissen wir jetzt. Denn nach jedem Tiefpunkt, gibt es einen Schritt nach Vorne, so als ob ihn das pusht - schwer zu erklären. Ich und mein Mann lieben ihn jedenfalls in seiner Eigenwilligkeit und freuen und hoffen auf noch viele schöne Jahre - hoffentlich auch bald mal ohne Leine.... RolleyesHeart

Viele liebe Grüße von Jorge, Simona und RalfHeart
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Startseite | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation